AWN im Abwasserkanal

Energie zu unseren Füßen

Die prominenteste Form der Abwasserwärmenutzung – mit einer Vielzahl erfolgreich umgesetzter Projekte – ist die Gewinnung von Abwasserwärme aus den öffentlichen Freigefälle-Kanälen. Eine Vielzahl solcher Anlagen ist durch die jeweiligen Entwässerungsbetriebe selbst entstanden. Projekte dieser Art, zu denen auch die Lokalisierung von Kanälen mit optimalen Rahmenbedingungen und die Identifikation von Nutzern zählen, gehören jedoch nicht zu den originären Aufgaben von Entwässerungsbetrieben. AWN muss deshalb vor allem auf Seiten von Architekten, Gebäude- und HLS-Planern als Energiealternative bekannt sein.

Abwasserkanal

AWN im Abwasserkanal ist die heute am weitesten verbreitete Technologie.


Bei der Prüfung einer Option zur Abwasserwärmenutzung kann sich der Planer an den jeweiligen Entwässerungsbetrieb wenden und sich nach der Verfügbarkeit eines passenden Kanals in der Nähe seines Planungsobjekts erkundigen. Viele Entwässerungsbetriebe stellen für derartige Anfragen mittlerweile eigene Ansprechpartner zur Verfügung. Die Zusammenarbeit mit dem Entwässerungsbetrieb ist grundsätzlich von entscheidender Bedeutung.

Die Wärme wird dem Abwasser schlißelich über Wärmetauscherelemente, entweder im Kanal selbst (als Rinnenwärmetauscher) oder außerhalb des Kanals entzogen. Bei der zweiten Möglichkeit wird ein Teilstrom des Abwassers dem Kanal entnommen, einem externen Wärmetauscher zu- und  anschließend in den Kanal wieder zurückgeführt.

Kommunale Ansprechpartner, auch in Ihrer Nähe, finden sie hier.