AWN auf Industriegeländen

Nutzen statt Kosten

Eine Vielzahl von Industrieunternehmen und Gewerbebetrieben verfügt aus ihren Produktionsprozessen über hochtemperierte Abwässer, wie z.B. Kühlwasser oder Abwasser aus der Anlagenreinigung.

Für die Einleitung warmer Abwässer in das öffentliche Kanalnetz gibt es jedoch Vorgaben in den jeweiligen Entwässerungssatzungen. Hiernach dürfen Abwässer mit Temperaturen oberhalb eines Grenzwerts entweder gar nicht eingeleitet werden, d.h. sie müssen vor der Einleitung technisch herunter gekühlt werden, oder es sind höhere Abwassergebühren an den örtlichen Betreiber zu entrichten.

Industrieanlagen

… bieten vielfältige Zugriffsorte für die Nutzung von Wärme aus Abwasser.


In vielen Fällen kann das Abwasser jedoch noch am Gewerbestandort selbst zum Beheizen (oder Kühlen) von Gebäuden genutzt werden. Dies hat einen gleich doppelt positiven Effekt: Kosten für technische Abkühlungsprozeese oder erhöhte Einleitgebühren entfallen, Energiekosten für das Heizen und Kühlen werden reduziert. In vielen Fällen stellt Abwasserwärmenutzung also eine lohnende Energiealternative dar.