Markt und Branche AWN

Größer als gedacht

Markt und Branche der Abwasserwärmenutzung werden in der Themenallianz AWN durch einen eigenen Arbeitskreis bewertet.

Zu diesem gehören eine Projektleitung mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Abwasserwärmenutzung, das renommierte Forschungsinstitut IER der Universität Stuttgart, Vertreter von Entwässerungsbetrieben sowie spezialisierte Ingenieurbüros.

Belastbare Zahlen

… zu Markt und Branche AWN werden von einem eigenen Arbeitskreis der Themenallianz erhoben.


Derzeitig wird durch die „Arbeitsgruppe Markt“  in Auftrag des Umweltbundesamts eine Studie erarbeitet, die den Gesamtmarkt der Abwasserwärmenutzung und dessen Potenziale darstellt. Aus dieser soll anschließend ein politisches Positionspapier zu diesem Thema abgeleitet werden.
 
Nach vorläufigem Ergebnisstand gestaltet sich das theoretische Gesamtpotenzial für Abwasserwärmenutzung in Deutschland wie folgt:

  • Rund 6 % aller Gebäude in Deutschland ließen sich theoretisch mit Abwasserwärme beheizen
  • Die aus Abwasser generierbare Wärmemenge entspricht ca. 35-40 TWh/a.
  • Unberücksichtigt sind dabei Einsatzmöglichkeiten auf und nach Kläranlagen (Vorfluter) sowie in der Industrie

In einer gesamtdeutschen Studie, die sich derzeit in Planung befindet, sollen diese theoretischen Potenziale mit Kommunen, Stadtwerken und Betreibern sowohl auf Angebots- als auch auf der Wärmebedarfsseite praktisch abgeglichen werden.

Auch wenn die Erhebungen des Arbeitskreises noch nicht abgeschlossen sind, wird bereits deutlich, das Potenzial dieser Technologie wesentlich höher ist als weithin geglaubt wird und AWN damit eine ernstzunehmende energetische Alternative darstellt.